Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe

Die Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe (KoMuT) für den Landkreis Lüchow-Dannenberg ist beim o.g. Caritasverband angesiedelt. Für eine gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte an allen gesellschaftlichen Bereichen des Zusammenlebens, fördert das Land Niedersachsen seit dem Jahr 2014 die Koordinierungsstellen Migration und Teilhabe (KoMuT).  Entsprechend der dafür vom Land Niedersachsen erlassenen Richtlinie Koordinierungsstellen Migration und Teilhabe“ wird in der Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe (KoMuT) für den Landkreis Lüchow-Dannenberg Integration ganzheitlich gedacht, um „zur chancengerechten Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund in allen kommunalen und gesellschaftlichen Bereichen“ dauerhaft beizutragen.

Vorrangiges Ziel der KoMuT ist in erster Linie, eine enge Verzahnung der dafür relevanten Ebenen und Strukturen in allen kommunalen und gesellschaftlichen Bereichen zu fördern. Mehr noch: Bereitschaftspotenziale sollen ausgehend vom Individuum, über gemeinschaftliche Aspekte des Zusammenlebens hin zu institutionellen Strukturen adressiert und koordiniert werden. So lässt sich langfristig ein Miteinander verwirklichen, das von Vielfalt geprägt ist und Unterschiede sowie Gemeinsamkeiten als Chance und Entwicklungspotenzial gleichermaßen berücksichtigt.

Zu den Aufgaben der Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe (KoMuT) für den Landkreis Lüchow-Dannenberg gehören:

  • Bestandsaufnahme aller Initiativen, Unterstützer und mit der Integration beschäftigten Personen,
  • Zusammenarbeit und Vernetzung mit Migrationsorganisationen sowie deren Unterstützung,
  • Planung weiterer Kurse für Integrationslotsen sowie Fortbildung und Koordinierung der bereits ausgebildeten Integrationslotsen,
  • Koordinierung von Projekten, Veranstaltungen und Maßnahmen aller Angebote der mit der Integration beschäftigten Vereine, Verbände und sonstige Organisationen,
  • Mitarbeit im örtlichen Regionalverbund der Kooperativen Migrationsarbeit Niedersachsen (KMN),
  • Förderung und Koordenierung des gesamten ehrenamtlichen Engagements.

Das in der Koordinierungsstelle eingesetzte Personal führt selbst keine Einzelfallberatungen von Menschen mit der Zuwanderungsgeschichte durch.

 

  • Ansprechpartner/in 
Katharina Ossenkop
  • Offene Sprechstunde

Dienstag: 09.00 - 12.00 Uhr

  • Telefon
05861 /98568-13
  • E-Mail
ossenkop@caritas-uelzen.de

 

Gefördert durch

Sie möchten Mitglied werden?

0581 976550



Kontakt